Dezember 2015

Schwarzes Glas

Hochglänzende Gegenstände, Spiegelungen, dunkle Räume, Verglasungen, schwarz glänzende Oberflächen, Spotbeleuchtung. Das sind keine leichten Aufgaben in der Fotografie. In Recklinghausen, Ruhrgebiet, entstand eine Lounge in modernem Kleid. Diese richtig ins Licht zu setzen ohne sich selbst einzuspiegeln, dem Raum mit den schwarzen Flächen repräsentativ herauszuarbeiten, das war die nicht ganz einfache Herausforderung. Das Ergebnis lässt sich sehen unter, mutzhas/Sky Lounge.

Immobiliendokumentation

Virtuelle Rundgänge, Drohnenflüge und HDR- Fotografie sind zeitgemässe Werkzeuge um Häuser, Wohnungen und Räume möglichst mehrdimensional und informativ darzustellen. In den Ballungsgebieten, wie z.B. München entstehen laufend Neubauten. Diese auf die beste Weise abzubilden gehört zu meinem Portfolio. Ein beispielhaftes Projekt ist vor kurzem in München entstanden: http://mutzhas.com/architecture/

Stilllife 2.0

Im Zuge der Weiterentwicklung des Internets nimmt das Medium Film immer mehr Raum ein. Eine konsequente Weiterentwicklung der Stilllifefotografie ist das Bewegtbild, Video, als Präsentationsmöglichkeit. Die bekannt Outdoormarke stand Pate für meinen ersten Produktvideo, zu sehen unter http://mutzhas.com/video/. Alle Features des Outdoorschuhs, durch neueste Technik, gut erklärt, zu sehen. Weiteres Material auf YouTube und Vimeo.

Portraits wie vor 170 Jahren

Das Petzvalobjektiv ist das erste Porträtobjektiv (100 mm Brennweite) der Fotogeschichte. Es wurde von Josef Maximilian Petzval im Jahre 1840 in Österreich konstruiert und von Peter Wilhelm Friedrich von Voigtländer zuerst gebaut ( Quelle, wikipedia.org ). Eine Neuauflage durch Lomography ermöglicht es Bilder wie vor 170 Jahren digital zu erstellen. Die Linse wird von Zenit in Russland gefertigt. Wie man an den Bilder erkennen kann hat die Optik, mit 85mm und Anfangsblendenöffnung von f/2.2, einen ganz besonderen Charakter.  Das Teil sieht durch die Fertigung aus massivem Messing sehr hochwertig aus. Hier zu den Bildern: mutzhas.com/people. Mehr zu dem Kultobjektiv findet man bei Lomography.